Der springende Punkt


© Janelle Soto via unsplash


Einer meiner ausländischen Studierenden hat einen Text geschrieben, in dem der Punkt zum Sprung vorkam. Er spricht gut deutsch und schreibt auch gut. Aber keiner hat verstanden, was er meinte. Ja, das Entscheidende, erklärte er. Aha. Er meinte den “springenden Punkt”.


Aber woher kommt dieser Ausdruck? Was der Duden (www.duden.de/rechtschreibung/Punkt) dazu sagt, hat nicht nur ihn überrascht – und gefreut: der springende Punkt (das Entscheidende, Ausschlaggebende; nach einer Naturbeobachtung des Aristoteles, der der Meinung war, dass in einem bebrüteten Vogelei das Herz des künftigen Vogels als ein sich bewegender [»springender«] Fleck [Punctum saliens] zu erkennen sei; die Fügung wurde dann im Sinne von »Punkt, von dem das Leben ausgeht«, später allgemeiner als »entscheidender, wichtigster Punkt« gebräuchlich)